Startseite
  Archiv
  Freunde :)
  Pini
  Tagebuch
  Pini Gedichte
  Musik ^^
  Handschrift
  Mein IQ
  Ei Ei Ei :P
  Lyrics ;)
  *löl*
  Bilder
  Ticks
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   little sister
   Bambi 2
   Vater-Gans
   Handschrift
   Bambi
   Jojo
   LuZ1F3R
   IQ Test
   Alterstest

http://myblog.de/pinimaus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

So ^^ Ich hab meine Seite mal wieder ein bisschen gepimpt und hab ne neue Rubrik reingemacht :P

Offiziell gepimpt !!!

11.12.06 01:18


 

I wish I hadn't seen all of the realness and all the real people are really not real at all       Nelly Furtado - Try


Nach ner halben Ewigkeit hab ich mir mal gedacht, könnste ja mal wieder was hier reinschreiben :P

Nur wo fang ich da wohl am Besten an:

  1. ich bin momentan fast nur noch am Karteikarten ausarbeiten für die Ausbildung :P
  2. wenn ich das net mach, dann fass ich mir schonmal sämtliche Krankheiten zur Galle zusammen und die Anatomie/ Physiologie (schreiben nächsten Freitag ne Klausur und keiner hat so wirklich ne Ahnung was genau alles dran kommt, weil sichs alle paar Minuten ändert :P )
  3. oder ich zelebriere mein Chaos, das ich mir hier in meinem Zimmer erarbeitet habe ( mich vorsichtig hier umschau )
  4. singe die ganze Zeit Lieder (wenn nicht laut dann im Kopf : " I'm like a bird I'll only fly away,
    I don't know where my soul is I don't know where my home is..."
  5. feile ich noch ein wenig an meinen (achsogenialfieslustigen) Weihnachtgeschenken, die bestimmt alle total wheinachtlich sind! ^^
  6. und pack die dann auch alle in der pinischen Art und Weise ein (garantiert ein Unikat) :P
  7. Zeugenschutzprogramm?! für die arme, wehrlose Pini (Insider) ^^
  8. ist momentan irgenwie alles, aber wirklich absolut alles seltsam ( Tage an denen alle fast schon mehr im Koma als lebendig sind, oder jeder ne miese Laune hat :P )
  9. McDonaldsabusus macht sich in unserem Rudel breit, sonst gehen wir im Jahr max. 1x hin, jetzt wars innerhalb 2 Wochen ganze ....öhm .... *überleg* 4x?! ka :D
  10. extreme Weihnachtsmarkt - Shopping- Städtemarathon mit meinem Rudel (Bambi und Börn) ist einfach zu genial
  11. ist das dieses Jahr anders mit Weihnachten, als die Jahre zuvor.
  12. hab ich die Feststellung das unser Rudel von Blockunterricht zu Blockunterricht spontaner wird ( sonst schon 5 Monaten vorher geplant für irgendwo hinzugehen, jetzt läufts so nach dem Motto " Wir könnten ja nachm Unterricht nach Worms fahrn shoppen!"
  13. Schmuckwahn forever *(Bambi und ich) Schmuuuuck* beide *in einer für Männer unverkennbaren Tonlage quitesch*
  14. Frieren scheint sich un zu einem festen Bestandteil meines Lebens manifestiert zu haben *bibber*
  15. .... ja wasn 15. ? .... binsch auf einer Seite total demotiviert und anderer Seits total motiviert. Jaja, Weihnachten ist schon eine seltsame Zeit.
  16. Börn wir müssen nochma battlen :D das beim letzten Mal war ja Gleichstand "Ich fordere Genugtuung" :D

 

7.12.06 19:48


 

Please, please forgive me,
But I won't be home again.
Maybe someday you'll look up,
And, barely conscious, you'll say to no one:  ,
 "Isn't something missing?"

You won't cry for my absence, I know -
 You forgot me long ago.
Am I that unimportant...?
Am I so insignificant...?   ,
  Isn't something missing?
Isn't someone missing me?


Chorus:
Even though I'm the sacrifice,
You won't try for me, not now.
Though I'd die to know you love me,
I'm all alone.
Isn't someone missing me?

Please, please forgive me,
But I won't be home again.
I know what you do to yourself,  ,
I breathe deep and cry out:
"Isn't something missing?
Isn't someone missing me?"


Chorus


And if I bleed, I'll bleed,
Knowing you don't care.
And if I sleep just to dream of you
And wake without you there,
Isn't something missing?
Isn't something...

Even though I'm the sacrifice,
You won't try for me, not now.
 Though I'd die to know you love me,
I'm all alone...
 Isn't something missing?
Isn't someone missing me?...

29.10.06 18:43


Wie kannst du in meine Augen wie in geöffnete Türen schauen
Ich bin so taub geworden ohne meine Seele Mein Geist schläft irgendwo im Kalten
Bis du ihn dort findest, zurück nach Hause führst und mich innerlich aufweckst

Weck‘ mich innerlich auf
Ruf meinen Namen und rette mich vor dem Dunklen
treibe mein Blut zum Rasen
bevor ich mich auflöse
Rette mich vor dem Nichts, dass ich geworden bin
Jetzt da ich weiß, was ich ohne es bin Du kannst mich nicht einfach zurücklassen
Beatme mich, mach‘ mich real
Bring mich zum Leben

Wecke mich innerlich auf
Wecke mich innerlich auf
Ruf‘ meinen Namen und rette mich vor dem Dunklen
treibe mein Blut zum Rasen
bevor ich mich auflöse
Rette mich vor dem Nichts, dass ich geworden bin
Bring mich zum Leben
Innerlich erfroren ohne deine Berührung, ohne deine Liebe, Liebling, nur du bist das Leben zwischen dem Tod
Ich kann nicht glauben, dass ich diese ganze Zeit nichts sehen konnte
Festgehalten in der Dunkelheit, aber du warst da, vor mir
Es scheint, ich habe tausend Jahre geschlafen Muss meine Augen für alles öffnen
Ohne einen Gedanken, ohne eine Stimme, ohne eine Seele Lass mich hier nicht sterben
Es muss noch mehr sein
Bring mich ins Leben
1.10.06 20:55


Halli Hallo ^^

Ich mach mir momentan Gedanken um den Urlaub, den ich mit meinem Rudel im Mai machen möchte.
Bin heute richtig in Stimmung dafür ^^ . Hör schon die ganze Zeit passende Lieder dazu. :P

Meine Augen suchen Wasser in der Wüste
Meine Füße tragen lange schon den Durst
Ich bin gefallen und blieb liegen
Stand auf und wollte siegen
Denn ich schmeck das Meer
Ist nicht mehr weit

Es ist schwer die Spur im Sand zu finden
Denn Staub und Sturm stehlen mir die Sicht
Doch wie ein warmer Sommerregen
Regnest du auf mein Leben
Wie ein Heer aus Tropfen auf den heißen Stein

Und wir waren unendlich
Und das Wasser legte sich auf unsere Haut
Um uns alles vergänglich
Das behalten wir für uns
Und den Tag tragen wir bis ins Grab

Für den Augenblick hielten wir die Luft an
Und zusammen tauchten wir bis auf den Grund
Wir ließen uns treiben mit dem Strom der Gezeiten
Wir strandeten
Sind angekommen

Der Regen geht und lässt uns hier alleine,
Und die Sonne lässt uns mit der Nacht zurück
Nass bis auf die Haut
Vergehen die Stunden
Bis zum nächsten Morgen
Ungeträumt

Und wir waren unendlich
Denn das Wasser legte sich auf unsere Haut
Um uns alles vergänglich
Das behalten wir für uns
Und den Tag tragen wir bis ins Grab

Es ist schwer den Weg im Sand zu finden
Denn Staub und Sturm stehlen dir die Sicht
Doch jeder braucht den Sommerregen
Was wäre ohne ihn das Leben
Jeder braucht ein Stück Unendlichkeit

Und wir waren unendlich
Denn das Wasser legte sich auf unsere Haut
Um uns alles vergänglich
Das behalten wir für uns
Und den Tag tragen wir bis ins Grab
1.10.06 13:11


Jeder Mensch fällt einmal,
wenn es etwas Gutes daran gibt,
dann die Tatsache,
dass Freunde die Chance bekommen einen aufzufangen
!

26.9.06 23:16


(Lebens-)Weg

selbst wenn ich die Befürchtung habe,
meinen Weg verloren zu haben,
so finde ich immer wieder zurück,
seinen Weg verliert man nie völlig!
Man erkennt ihn nur nicht immer gleich,
zu viele Möglichkeiten die sich einem manschmal bieten,
zu viele Wege die sich zeigen,
die mich zum Schwanken zwingen,
was ist wohl besser?
Und treffe ich die "richtige Entscheidung"?
Zweifel überkommen mich,
wäre die andere Entscheidung doch besser gewesen?
Trügt der Schein bloß?
Oder war es doch Richtig?
Ich glaube diese Angst - sein Leben - (das man nur einmal hat)
zu "verschenken"
das ist es was uns Zweifeln lässt,
und das ist es auch was uns schätzen lässt,
Was uns nachdenken lässt!
Was das Leben ausmacht!
Es ist euer Leben, lebt es mit jedem Schritt und jeder Entscheidung,
genießt jeden Moment,
schätzt jeden Augenblick,
wägt ab, welcher Weg euer Weg ist:
der Linke?
Doch lieber Geradeaus?
Oder stehen bleiben?
Zurück gehen?
Oder doch lieber den Rechten?
Ihr gestaltet euer Leben, ihr seid die Künstler !
24.9.06 19:12


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung